SCHULE FÜR ACHTSAMKEIT UND
EMOTIONALE KOMPETENZ
AIM Dortmund Kopfbild

Was ist AIM?

AIM – Awareness of Inner Movement – wurde von Sabeth Kemmler aus Berlin ins Leben gerufen und verbreitet sich seit vielen Jahren immer mehr. Viele Menschen sind entscheidende Schritte in ihrem Leben mit der Unterstützung von AIM gegangen oder haben AIM zu ihrer täglichen Begleiterin gemacht.

Kurz gesagt:

AIM – Awareness of Inner Movement - ist eine

Methode zur Selbstanwendung. Sie führt zu mehr Gelassenheit, Klarheit & Innerer Freiheit.

Das achtsame Hineinspüren in den Körper und Wege zur uneingeschränkten Akzeptanz der eigenen Gefühle sind zentrale Elemente von AIM. Den meisten Menschen hilft das Wiederentdecken der natürlichen Fähigkeit, sich bei emotionalen Prozessen vom Atem unterstützen zu lassen. Oftmals nutzen wir unser Atemspektrum nur zu einem geringen Teil und müssen erst über achtsames Erforschen die ganze Bandbreite der Möglichkeiten neu kennen lernen.

AIM hilft, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, ebenso wie die Fähigkeit in einem selbstbewussten und guten Kontakt mit anderen zu sein. Darüber hinaus stärkt es das Bewusstsein, dass alles Leben miteinander verbunden ist und voneinander abhängig ist. AIM kann zu spirituellen Erfahrungen führen oder bei anderen spirituellen Praxiswegen, wie Meditation oder Yoga, unterstützend wirken.  

Meine Empfehlung ist:

Folgen Sie Ihrer Neugier und probieren Sie es einfach aus. Es ist unmöglich, AIM zufriedenstellend mit Worten zu erklären. Man muss es erleben, um zu wissen, ob AIM das eigene Leben so bereichert, dass man die Sichtweisen in sein Leben integrieren möchte.

Zusätzliche Informationen:

Falls Sie noch mehr lesen möchten, finden Sie umfangreiche Informationen zu Sabeth Kemmler - der Begründerin von AIM - und der Methode unter www.aiminternational.de

Noch ein Hinweis:

Auch wenn die Methode AIM leicht zu erlernen ist, braucht es Übung die Prinzipien anzuwenden. Sie werden bei kurzfristiger Anwendung von AIM profitieren, aber der Weg zu innerer Freiheit ist länger und wird Sie auch durch emotionale Prozesse führen, bei denen es angenehm sein kann, Unterstützung zu haben, entweder von anderen AIM-Praktizierenden oder AIM-Lehrerinnen und Lehrern.
AIM ist jedoch kein Ersatz für eine medizinische oder psychiatrisch-/therapeutische Behandlung. Falls Sie gerade in Therapie sind, sollten Sie abklären, ob AIM für Sie eine sinnvolle Ergänzung sein kann.